top of page

Naturwunder

Aarau ist wohl die erste Stadt in der Schweiz, wenn man nach dem Alphabet geht. Kurz war sie sogar die Hauptstadt der Schweiz! Ich bin das erste Mal hier und nicht nur auf der Durchreise. Ein gemütlicher Altstadtbummel und Halt in einem Strassencafé versüssen den Besuch. Für mich Anlass, hier zu bleiben und ein schönes Plätzchen zu finden, um die Nacht und der nächste Tag an der Aare zu verbringen. Neumondzeit – Wunschzeit. Ich finde einen idyllischen Standort, direkt am Wasser in Mitten der Auenlandschaft. Welch Glück! Das Wasser fliesst dunkelgrün. Da eine Schaumkrone, dort dreht sich eine Welle, sie plätschert und löst sich im Nichts auf, so wie sie gekommen ist. Die Blumen- und Kräuterpracht berühren mein Herz und lassen meine Seele tanzen. Wilder Thymian, Johanniskraut, grossblättriger Klee, Glockenblumen, Nacht- und Königskerzen, Spitz- und Breitwegerich… wieso kommen mir nur alle Namen in den Sinn? Jetzt wo ich einfach beobachten will, nur beobachten. Nicht kommentieren, nicht denken. Fühlen, riechen, hören. Der Flügelschlag einer dunkelblauen Libelle, ein Schmetterling streitet sich mit einer Hummel um den Nektar. Am Boden ein Rascheln und Zirpen. Echsen rennen über den Weg und erfreuen sich mit mir über die Sonne. Da! Eine grosse, lange, dicke Blindschleiche! Ich fühle mich in einem Moment gleichzeitig mit allen Wesen verbunden.

Comentários


bottom of page