top of page

Januar-Gedanken (aus dem Rauhnachtimpuls)

Wie ist es mit den Gefühlen in mir und um mich herum? Im Moment steht so vieles in Bewegung und schreit nach Veränderung. Loslassen, akzeptieren, flexibel sein und andere Schlagworte kommen mir immer wieder entgegen oder treffe ich in den Sozialen Medien an. Das Chaos bringt Klarheit. Ein Thema von diesem Jahr und mitten drin wir Menschen in unserem Körper und unserem Sein und einer Gefühlswelt die wir alle so hinnehmen und ähnlich wie es mit anderen Energien ist, auch nicht anfassen, zuordnen oder beschreiben können. Wir haben gelernt in Konzepten zu decken und uns so in unserer Gefühlswelt zu finden. So haben wir eine Definition von Wut, Trauer und Glücklichsein mit vielen Untergruppen und Nuancen. Doch wie sieht es in mir drinnen wirklich aus? Woher und wohin gehen die Gefühle? Was triggert mich zur Auslösung von so viel Fühl- und irgendwie nicht Erklärbarem? Der Januar ist da und wir dürfen uns damit auseinander setzen. Und bekommen Antworten, wenn wir entsprechende Fragen stellen.


Ich habe ein Innen und Aussen in mir. Das ist meine neue Erkenntnis. Meine Gefühle entstehen alle in meinem Innern, aber dort befindet sich auch ein Aussenfeld. Damit meine ich meinen Körper. Wir kennen die verschiedenen Feldern im Aussen (siehe auch meine Beiträge im Bereich Wissensfelder) und alle diese Felder spiegeln sich auch in meinem Innern. Ein Spiegel spiegelt. Ob ich davor oder in im drin stehe. Das fühlt sich ganz klar und rein an. Kannst du dir das vorstellen? Das ist der erste Schritt.


Der Zweite ist dann, diesen Zustand zu fühlen und aus ihm heraus Entscheide zu fällen. Das führt dich dann in eine Gefühlswelle der Harmonie und Zufriedenheit, ohne dass es dich vor Glücklichsein überrennt, so wie es mir auch schon passiert ist (dazu findest du mehr in der Rubrik (m)EineGeschichte). Es ist ein langer Weg, doch auch ein einfacher, wenn man erkannt hat, worauf es ankommt und dann kann es auch schnell gehen :-)


In meiner "Carlotta"-Zeit - inmitten des Lebens im Wohnmobil bin ich diesen Gefühlen und dem damit verbunden Denken auf die Spur gekommen. Auch in diesen Beiträgen findest du viele Informationen und Ansätze wie man in diese Einheit des Innen-und-Aussen-Seins im eigenen Körper kommt. Eine spannende Reise Tag für Tag. Damals, heute und immer.



コメント