top of page

Der Weg ist das Ziel

Ich bin für mich, sitze in der Dunkelheit und erfreue mich an dem flackernden Kerzenlicht. Um mich herum viel Grün, Sträucher und Bäume. Das weiss ich, weil ich bei Tageslicht angekommen bin. Einmal mehr stehe ich abseits auf einem wilden Parkplatz, wo ich die heute gesammelten Hagebutten zu einem wunderbaren Mus oder Sugo verarbeitete. Jetzt beim dritten Anlauf hat es geklappt. Ich werde den Verzehr morgen genüsslich geniessen. Oh, ich schreibe in allen drei Zeitformen. Meine Gedanken schweiften heute zufällig auch in drei Richtungen. Leipzig, Dresden, Schweiz. Ich habe mich heute mehrmals im Kreis gedreht, indem ich mehrmals für kurze Zwischenziele mehrere Anläufe gebraucht habe, bis ich sie erreichte. Was soll das bedeuten, was sagt mir das? Es ist Zeit für einen klaren Entscheid, in welche Richtung es nun weitergehen soll…Smile. Jetzt geniesse ich zuerst die fast Vollmondnacht auf einem Hügel vor Jena

コメント